Hauptinhalt

AmalbergaEntdecken Sie die geheimnisvollen Figuren von Hammelburg und die rätselhaften Vorkommnisse auf dem Hammelberg.

Wanderer erblickten im Jahr 2000 die Figur einer Frau auf einem Felsvorsprung. Schon bald fanden die Hammelburger einen Namen für die Unbekannte: Amalberga soll es sein, die der Sage nach einst ein Schloss auf dem Hammelberg besessen haben soll. Ein Jahr später gesellte sich unter ähnlich mysteriösen Umständen eine zweite Figur hinzu, der „Philosoph“, es folgten die „Tänzerin“ und im Juli 2003 das „Kind“. Im September 2013 verschwand die Figur Amalberga dann spurlos und tauchte als neue Statue in der Nacht vom 14. auf den 15. Juni 2018 wieder auf.

Rätseln Sie mit den Bürgern von Hammelburg mit:

Wie konnten die 250-600kg schweren Beton-Figuren unbemerkt an diese schwer zugänglichen Stellen gebracht werden? Welcher Künstler könnte dahinter stecken?

Weitere Informationen:  pdfFlyer_geheimnisvolle_Figuren.pdf804.81 KB

Homepage: www.hammelberg.de.