Museum Herrenmühle

Liebe Gäste,

das Museum Herrenmühle hat zu folgenden Zeiten geöffnet:

Mittwoch 14.00 – 17.00 Uhr
Donnerstag 10.00 – 14.00 Uhr
Freitag 14.00 – 17.00 Uhr
Samstag 14.00 – 17.00 Uhr  
Sonn- und Feiertage 14.00 – 17.00 Uhr.

Führungen sind auf Anfrage möglich.

Kommunikation! Wer? Wie? Wo?

Ausstellungsraum Weinanbau
Die HerrenmühleFoto: E. Böck
Mäusestation im MuseumFoto: Florian Trykowski

Das Museum Herrenmühle in Hammelburg widmet sich ganz der Frage nach „Brot und Wein”. Zu Recht, schließlich hat das Museum sein Zuhause in einer historischen Getreidemühle und Hammelburg gilt nachweislich als älteste Weinstadt Frankens.

Die Ausstellung mit den Themen Weinbau, Lebensmittel und Genuss, Leben und Arbeiten in der Mühle verspricht auf jeden Fall Abwechslung für Groß und Klein. Neben Exponaten und anschaulichen Inszenierungen regen interaktive Medien zum spielerischen Informieren und Mitmachen an.

Und mucksmäuschen ist es seit der Neukonzeption 2017 auch nicht mehr – denn es tummeln sich kleine Nager im Haus! Aber was machen die im Museum? Nun – wo Getreide ist, gibt es auch Mäuse! Kleine und große Entdecker können sich auf die Suche nach den Museumsmäusen machen und erfahren z.B. an der "Mäusestation" wie schnell eine Mäusefamilie wachsen kann.

Wer mag, bekommt zur Eintrittskarte gleich ein Glas Wein dazu oder kann in eine Müllerkluft schlüpfen und Fotos an Freunde schicken.

Aktuelle Infos und Veranstaltungstipss finden Sie unter www.museum-hammelburg.de sowie immer aktuell auf dem Instagram-Account der Herrenmühle. Hinweise zu Führungen und museumspädagogischen Angebot www.museum-hammelburg.de/besucherinfo#fuehrung

Museumsinsel

Was haben Hammelburg und Berlin gemeinsam? Eine Museumsinsel! Klein aber fein und liebevoll gepflegt ist die Hammelburger Museumsinsel. Mit einem laufenden Mühlrad, einem Kneippweg durch den Mühlkanal und Platz zum Entspannen direkt in der Fränkischen Saale ist unsere Insel der perfekte Ort für eine kleine Auszeit!

Mühlrad am MuseumFoto: Julian Leurer
Kneippbecken auf der MuseumsinselFoto: Klaus Gößmann-Schmitt
Blick von der Museumsinsel
Kontakt und Öffnungszeiten:

De-Mail ermöglicht eine nachweisbare und vertrauliche elektronische Kommunikation. Zudem kann sich bei De-Mail niemand hinter einer falschen Identität verstecken, denn nur Nutzer mit einer überprüften Identität können De-Mails versenden und empfangen.

Wenn Sie uns eine De-Mail an die oben angegebene Adresse senden möchten, benötigen Sie selbst eine De-Mail-Adresse, die Sie bei den staatlich zugelassenen De-Mail-Anbietern erhalten.

Informationen, Erläuterungen sowie Antworten auf häufig gestellte Fragen finden Sie auf der Website www.de-mail.de des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat. Über Ihre konkreten Möglichkeiten, De-Mail für die Kommunikation mit Unternehmen und Behörden zu nutzen, informiert Sie www.de-mail.info.