Obereschenbach

Der Stadtteil Obereschenbach gehört seit dem 1. April 1972 zu Hammelburg.

Wappen

„In silber ein durchgehendes, mit einem senkrecht stehenden goldenen Eschenzweig belegtes, schwarzes Balkenkreuz, dem eine gesenkte blaue Wellenleiste unterlegt ist”

Ortsbeauftragter

Reuter, Thomas

Zahlen & Daten

Einwohner 537 (Stand: 31.12.019)
Erste Erwähnung 7.1.777 als Achynebach in der Schenkungsurkunde Kaiser Karl des Großen an das Kloster Fulda
Bemerkungen: Weinanbau Saalecker Schloßberg (Flur Waltertal); modern-romanische Kirche (Vorgängerbau von 1453); Bildstock "Lutherstein" von 1523 und Sühnekreuz, Reste von Burg Kilianstein auf Sodenberg; Hofgut Sodenberg; mit Schäferei (Ausflugsziel); am Sodenberg: Gisela- und Spinnjungfernkreuz, Waldkapelle mit Thüngenkreuz.

Impressionen

Foto: Julian Leurer

De-Mail ermöglicht eine nachweisbare und vertrauliche elektronische Kommunikation. Zudem kann sich bei De-Mail niemand hinter einer falschen Identität verstecken, denn nur Nutzer mit einer überprüften Identität können De-Mails versenden und empfangen.

Wenn Sie uns eine De-Mail an die oben angegebene Adresse senden möchten, benötigen Sie selbst eine De-Mail-Adresse, die Sie bei den staatlich zugelassenen De-Mail-Anbietern erhalten.

Informationen, Erläuterungen sowie Antworten auf häufig gestellte Fragen finden Sie auf der Website www.de-mail.de des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat. Über Ihre konkreten Möglichkeiten, De-Mail für die Kommunikation mit Unternehmen und Behörden zu nutzen, informiert Sie www.de-mail.info.