Untereschenbach

Untereschenbach wurde am 1.7.1970 nach Obereschenbach eingemeindet und kam am 1.4.1972 als Einheitsgemeinde nach Hammelburg.

Wappen

„stilisierte Altenburg mit zwei Eschenzweigen”

Ortsbeauftragter

Leurer, Albrecht

Zahlen & Daten

Einwohner 285 (Stand: 31.12.2019)
Erste Erwähnung 7.1.777 als Achynebach in der Schenkungsurkunde Kaiser Karl des Großen an das Kloster Fulda
Bemerkungen gotische Wehrkirche Mariä Geburt; Zehnthof (wahrscheinlich ehemals fürstl. Freigut); auf sog. Altenberg Fundreste der ehem. Altenburg, (Vorläufer von Schloß Saaleck).

Impressionen

Foto: Julian Leurer

De-Mail ermöglicht eine nachweisbare und vertrauliche elektronische Kommunikation. Zudem kann sich bei De-Mail niemand hinter einer falschen Identität verstecken, denn nur Nutzer mit einer überprüften Identität können De-Mails versenden und empfangen.

Wenn Sie uns eine De-Mail an die oben angegebene Adresse senden möchten, benötigen Sie selbst eine De-Mail-Adresse, die Sie bei den staatlich zugelassenen De-Mail-Anbietern erhalten.

Informationen, Erläuterungen sowie Antworten auf häufig gestellte Fragen finden Sie auf der Website www.de-mail.de des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat. Über Ihre konkreten Möglichkeiten, De-Mail für die Kommunikation mit Unternehmen und Behörden zu nutzen, informiert Sie www.de-mail.info.